Images unter Linux erstellen

Teilen

Images unter Linux – als kleine Notiz an mich hier die Befehlsfolge, die nötig ist, um unter Linux in Verbindung mit “losetup” Images zu erstellen:

1. Image unter Linux mit "dd" erstellen
dd if=/dev/zero of=image.img bs=1M count=256k

Erstellt ein 256 GB großes Dateiimage mit dem Befehl “dd”, aus dem Device /dev/zero (Null-Bytes), mit der Block Size 1M * 256k = 256 GB.

Nun ist das Image unter Linux erstellt. Als nächstes muss es als sogenanntes “Loop-Device” eingebunden werden:

2. Image unter Linux mit "losetup" präparieren
losetup -f image.img

Nun ist das Image als Loop-Device eingerichtet (/dev/loopX). X beinhaltet hierbei die Enumeration des Image-Devices. Das X kann mit “losetup -a” herausgefunden werden. Das Image unter Linux ist nun eingerichtet, es kann nun formatiert werden. Beispielsweise mit ext4:

3. Image unter Linux im Loop-Device formatieren
mkfs.ext4 /dev/loopX

Nach einer Weile ist das Image im Linux-Dateisystem “ext4″ formatiert, es kann nun im jeweiligen Directory eingebunden (gemountet) werden:

4. Image unter Linux zur Verwendung einbinden
mount /dev/loopX /mnt/image

Das Verzeichnis “image” muss natürlich auch existieren.

Voilà, ihr habt nun ein frei verwendbares Image unter Linux.